Sonntag, 22. Dezember 2013

Ein Gewinnspiel!

Huhu!

Wir haben da eine kleine Idee:

Wenn unsere Facebookseite in diesem Jahr noch die 100 Leser erreicht, veranstalten wir gleich im Januar für euch ein Gewinnspiel!

Und weil man ja träumen darf: für jeweils 50 Leser mehr legen wir ein Geschenk mehr neben den Lostopf.

https://www.facebook.com/cottonandcandy

Klick aufs Bild!

Liked uns doch bitte, sofern noch nicht geschehen und erzählt euren Freunden, Bekannten und Menschen auf der Straße von uns.

Liebe Grüße, Jasmin & Kati

Freitag, 20. Dezember 2013

Tussieule Anne

Huhu!

Die liebe Anja und ich führten folgendes Gespräch:

"Wie soll deine Eule aussehen?"
"So pinkig. Tussi. Geht?"
"Tussi kann ich."

Einen Tag später war Anne geboren.

Sie ist aus pinkem Nicki, der Baumwollpopeline ist in orange-pink und pink-orange.


Zu einer Tussi gehört natürlich auch Goldblingbling.


Und eine Krone darf auch nicht fehlen. Dazu noch ein paar Bänder und Gebamsel ...


... und eine Reißverschlusstasche auf der Rückseite. Anne ist ein verstecker Sorgenmampf, sozusagen. Die Tasche kann aber auch für Lippenstift genutzt werden - damit der Gloss beim Knutschen auf dem Sofa auch stets formidable ist, so wie man es von einer echten Tussi erwartet.



Liebe Grüße, Jasmin

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Geheimnisträgervogel Lysanne

Huhu!

Für die liebe Daniela gab es Geheimnisträgervogel Lysanne in blau-grau-gestreift, türkis und lime.

Lysannes Körper ist aus weichem Jersey genäht, der schwarze Schnabel ist aus Sweat.


Die Augen, Füße und der Kamm sind aus Filz gestaltet.
 

Die Flügelfedern sind ebenfalls aus Filz, die Flügel selbst aus babypopoweichem Feincord genäht.
 

Zusammen mit Eule Lynette gab's ein Probesitzen auf meinem Sofa. Lynette hatte die Flügel in den Taschen, Lysanne die Beine übereinander geschlagen - war echt chillig mit den beiden.


Das Schnittmuster ist von Farbenmix. Ich finde es schön, u.a. weil es mehrere Gestaltungsmöglichkeiten gibt. 

Liebe Grüße, Jasmin

Montag, 16. Dezember 2013

Die liebe Lynette

Huhu!

Da musste mal wieder eine neue Kuscheleule her.


Die Fotos sind grottig, die Collage dilettantisch, aber die Eule, die ist toll.

Liebe Grüße, Jasmin

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Bitte nicht schubsen!

Hallo!

Mal wieder ist ein Einkaufsbeutel entstanden. Dieser hier geht auf die Reise zu Linda, deren Tante sich hoffentlich dringend über ihn freut.


Der Spruch ist handgemalt, der Taschenschnitt 5cm verbreitert, damit auch gut was reinpasst.


Liebe Grüße, Jasmin

Freitag, 22. November 2013

Schnelle Mütze

Hallo!

Nachdem Lea sich vor einigen Wochen eine Mütze aus Jersey selbst genäht hat, muss bei den morgendlichen Temperaturen ja langsam mal etwas Dickeres her.

Eine Beanie sollte es nicht sein, sondern "so 'ne Mütze, die halt einfach auf dem Kopf sitzt und nicht so hinten runterfällt".

Der schwarze Sweat wurde Gold bedruckt und damit die Mütze nicht ganz so dunkel aussieht, kam noch ein rotes Bündchen dran.


Liebe Grüße, Jasmin

Dienstag, 19. November 2013

Vorweihnachtliche Nähkurse in Peine

Hallo!

Ups, hier ist ja lange nichts gelaufen ... Naja, zu meiner Verteidigung: ich lag flach. Das tue ich zwar irgendwie immer noch, aber heute ist es mal ein bisschen besser.

Dafür haben wir uns drei Termine ausgedacht, an denen wir gern mit euch nähen möchten!



Und das geht ab:

Ihr packt Nähmaschine, Schnitt, Stoffe und alles, was ihr sonst noch braucht, breitet euch in unserem Nähzimmer aus und genießt das gemeinsame Nähen und Beisammensein mit Gleichgesinnten. Uns hat die lange Nacht des Selbermachens so gut gefallen, dass wir die 15qm, die unser Nähzimmer hergibt, gern mit euch teilen möchten.

Gegen einen Unkostenbeitrag von 6€ sichert ihr euch euren Platz mit Stromanschluss, schier unendlich viel Mineralwasser und Tee und ganz bestimmt viel Spaß, Input und neue Kontakte!

Sehr freuen würden wir uns, wenn jede/r von euch eine Kleinigkeit zu Essen mitbringt. Eine Tüte Chips, ein paar Weihnachtskekse oder Schokolade - ganz egal. Wir basteln uns ein Nervennahrungsüberraschungsminibufett.


-> Die Teilnehmerzahl ist auf vier begrenzt. Eine vorherige Anmeldung via eMail an info@cotton-and-candy.de ist also notwendig :) <-


Nun geht's aber endlich zu den Terminen:

Pre-Xmas-Sewing I
Freitag, 29. November 2013, 18 - 22 Uhr

Pre-Xmas-Sewing II
Samstag, 30. November 2013, 11 - 15 Uhr

Last-Minute-Sewing
Freitag, 20. Dezember 2013, 18 - 22 Uhr


+++ DEIN PROJEKT BRAUCHT MEHR ZEIT? Kein Problem!+++

Jede weitere Stunde, die Du für Dein Kunstwerk benötigst, kostet 2€. Darin enthalten sind natürlich Kaffee oder Cola, damit Du uns nicht vom Stuhl kippst.


Unsere "Kurse" finden in Peine-Vöhrum, Schwicheldter Straße 1, statt. Weitere Infos bekommt ihr per eMail.

Liebe Grüße, Jasmin + Kati

Samstag, 9. November 2013

Sorgenmampf frisst Sorgen auf

Hallo!


Hier ist unser allererster Sorgenmampf. Gewünscht von einem Jungen, der keine Lust mehr auf seine Sorgen hat. Genäht nach seiner Zeichnung und natürlich dürfen auch die Sorgenmampfs für Bruder und Papa nicht fehlen. Die Bilder gibt es demnächst!


Dieser Sorgenmampf ist einer aus einer Sorgenmampffamilie, deren Schnitte und Anleitung wir hoffentlich bald als eBook herausbringen werden.


Es wird zwei Sorgenmampfgrößen geben (einmal pummelig, einmal lang und schmal), verschiedene Arme, Füße und Ohren, ihr könnt dann zwischen verschiedenen Augen wählen und auch was die Stoffauswahl angeht, gibt es eigentlich keine Limits. 


Dieser Sorgenmampf hier ist aus Jersey genäht. Baumwolle, Jeans, Fleece oder Nicki eignen sich jedoch auch. Da kommt es eben ein wenig auf die eigene Fingerfertigkeit an, denn manche Schnittteile sind etwas trickreich.


Und ganz nebenbei passt in den großen Mund auch noch ordentlich was rein. Gewünschte Sorge aufschreiben, zusammenfalten, Sorgenmampf füttern, fertig. So einfach ist das!

Liebe Grüße, Jasmin

Sonntag, 3. November 2013

She needs a name - die Arschlochkatze

Hallo!

Das ist meine Arschlochkatze. Glubschaugen, Riesenkopf, mit großem Herzen und - Arschloch.


Bisher gibt es einfach keinen guten Namen für sie. Zwar ist er scheinbar ein Unikat (ich hab ihn mal bei einem großen internationalen Selbermacherportal eingegeben und bekam statt Suchergebnissen den Vorschlag "Schlauchschals"), aber eigentlich nicht besonders nett.


Habt ihr eine Idee?


Wie kann das arme, dicke Ding heißen?


Liebe Grüße, Jasmin

Samstag, 2. November 2013

Mochenmania

Eigentlich sollte er ein wunderhübsches Wärmekissen werden. Dann kam die Frage auf "Fängt das Kunstfell in der Mikrowelle an zu kokeln?" und so wurde er mit Füllwatte gestopft.


Furchtbar stolz dem Kind präsentiert: "Hier, eine Maus für die kranke Maus!". Daneben der Onkel: "Das ist keine Maus. Das ist ein Rochen". Völlig logische Zusammenfassung des Kindes: "Das ist ein Mochen". Griff nach oben, Kuschelrochenmaus zwischen Arm und Körper geklemmt, Daumen in den Mund, Augen zu, schnarch.

So auch gerade hier. Ziemlich erkältete Mama, die allerdings keinen Daumen mehr im Mund braucht. Der Mochen wanderte heute jedoch auf mein Kopfkissen, daher dieser Post.

Habt einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße, Jasmin


Donnerstag, 31. Oktober 2013

Ein eBook ist im Anmarsch...

Hallo!

Neben unserem normalen Leben verbringen wir doch sehr viel Zeit im Nähzimmer. Als uns letztens die Frage nach einem speziellen Kuscheltier erreichte, zu dem es eine aussagekräftige Kinderzeichnung gibt, sagten wir nicht nur zu, das Tierchen zu nähen, sondern machen gleich ein ganzes eBook zum Nachnähen für euch dazu.

Das nimmt doch sehr viel Zeit in Anspruch und wir hoffen, zu gegebener Zeit auch einige ProbebnäherInnen zu finden.

Aber Spaß macht es auch! Kleiderschnitte abzuändern und nach unseren Wünschen zu gestalten ist für uns mittlerweile ein alter Hut. Aber ein Kuscheltier von einer Zeichnung auf einem Postit zum Leben zu erwecken, das ist schon was ganz anderes und wirklich toll.

Bilder gibt es heute noch keine. Wir wollen noch nichts verraten und unterstellen euch, an unseren dunklen Tränensäcken unter leuchtenden Augen nicht sonderlich interessiert zu sein.

Daher machen wir lieber weiter und hoffen, euch das eBook in der nächsten Zeit präsentieren zu können, damit vielleicht ein paar selbstgemachte Kuschlis unter so manchem Weihnachtsbaum liegen können!

Jasmin + Kati

Dienstag, 29. Oktober 2013

Nicht0815 auf Facebook

Hallo!

Wie euch bestimmt aufgefallen ist, nennen Kati und ich uns Cotton + Candy. Unser Blog ist und bleibt jedoch nicht0815 - in so ziemlich allen Bereichen.

Seit kurzem sind wir auch bei Facebook zu finden! Ihr seid herzlich eingeladen, uns dort zu liken und zu folgen.


Liebe Grüße, Kati und Jasmin

Kleiner Nähkurs für Kinder

Hallo!

Unsere Mädels nähen (fast) genauso gern wie wir. Charlotte hatte vor kurzem ihre Freundin Julia da, die zwar immer mal nähen wollte, es bisher aber noch nicht konnte. Und Lea war natürlich auch mit dabei.

Wichtig war natürlich erst einmal die Stoffauswahl. Das war gar nicht so einfach und es musste lange diskutiert werden.



Danach wurde – mit ein bisschen Hilfe – zugeschnitten …

 
… und dann ging es auch schon an den neuen Riesentisch.


Dort wurde gesteckt …


… gesteckt …


…gesteckt …


… und gesteckt. Man beachte die Münder *lach


Die Taschen an sich waren so ratzfatz genäht, dass es nun erst wieder Bilder vom Nähen der Gurtbänder gibt.


Charlotte stand an diesem Tag auf coole Totenköpfe …


… Julia entschied sich für Lillestoffs Little Forrest Webband …


… und nähte das supergerade an.

Lea vernähte ein Blumenband …


… und zeigte sich als selbsterklärter Nähprofi hochkonzentriert.


Julias Tasche wurde letztlich mit einer musikalischen Eule bebügelt …


… und es gab ein Sternchen für ein wirklich tolles, allererstes Nähergebnis!


Natürlich darf der obligatorische „Das hab ich selbst gemacht“-Stempel nicht fehlen.


Leas Tasche bekam Flügel …



… und das Herzchen auf der Rückseite durfte auch nicht fehlen.


Charlottes Tasche ist noch nicht fertig geworden. Die gibt’s demnächst!

Mehr Creadienstag gibt's hier!

Liebe Grüße, Jasmin

Freitag, 25. Oktober 2013

Unser Nähzimmer

Hallo!

Zuerst nähten Kati und ich in der Regel für uns allein. Dann schleppte die eine immer mal wieder ihre Nähmaschine und gefühlt mindestens die Hälfte ihres Hausrats zur anderen ins Nachbarhaus. Irgendwann räumte Kati bei sich im Haus ein winziges Zimmer um und erklärte es zum Nähzimmer. Zwar nähten wir seitdem zusammen, saßen aber mehr über- als nebeneinander. Dann kam die Idee, doch dieses selten genutzte Gästezimmer nebenan zum Nähzimmer zu erklären. Gesagt – getan!


Also wurden Tische, Regale, Stühle und vor allem wahnsinnig viele Kisten geschnappt und nach nebenan geschleppt.



Das Gästebett wurde abgebaut und später ins frühere, kleine Nähzimmer getragen.




Nachdem sie vier Bretter nach nebenan getragen haben …



… war es mit der Motivation unserer kleinen Helfer ein wenig vorbei.






Zum Probesitzen fühlte sich zumindest Lea jedoch in der Lage.





Wir waren irgendwie mit der Anordnung der Möbel unzufrieden.






Daher wurden sie doch noch einmal umgestellt und Kati gab ihren geliebten Schubladenschrank her.



 Für's Zuschneiden haben wir meinen alten Esstisch rüber gebracht.

 


Von Katis Mama bekamen wir einen riesigen Tisch gesponsert!





Am nächsten Tag ging es dann ans Einräumen. Das Chaos sollte geordnet werden.





Und während Kati unsere vielen, vielen, vielen, vielen […] Bänder in die kleinen Kästen einsortierte (danke Papa!),





habe ich die roten Boxen fertig gebastelt und beschriftet.




Natürlich sind wir noch lange nicht fertig. Das Garnchaos möchte sehr gern noch geordnet werden. Momentan arbeite ich an einem Garnregal.



 Das erste Mal nähen war für uns schon ein Erlebnis. Erkennt ihr, was das hier wird?




Die ersten Beschwerdemeldungen wurden übrigens bereits entgegen genommen. Platz 1: „Mama, seit ihr das Nähzimmer habt, bist du gar nicht mehr zuhause“, Platz 2: „Schatz, kommst du heute noch ins Bett?“ und auf Platz 3 steht mehr eine Feststellung als eine Beschwerde: „Wenn du dir eine Matratze ins Zimmer legst, kannst du deine Wohnung kündigen und Geld sparen. Hier kommst du ja eh nur noch zum Pullern raus“. Stimmt, Mama.

Liebe Grüße, Jasmin