Dienstag, 25. März 2014

Alle Jahre wieder ...


... nee, ich poste ja schon noch ein bisschen öfter. Dass sowohl hier, als auch bei Facebook in den letzten Wochen ganz gepflegt nichts los war, hat mehrere Gründe.

Zum einen war zwischendurch mal echt geiles Wetter und ich habe ein wenig reales, soziales Leben genossen.

 Dann hat sich Katrin aus Cotton & Candy verabschiedet und ist nach einigen Monaten wieder eine Einefraugeschichte. Das hatte unter anderem den Umzug meiner Materialien aus dem Nähzimmer zurück in meine Wohnung zur Folge und weil ich mir geschworen habe, das Wohnzimmer nie, nie, nie wieder zum (Näh-)Wahnzimmer umzuwandeln, brauchte alles erstmal 'nen neuen Platz. Und sowas dauert. Und dauert. Und dauert. Jedenfalls bei mir. Weil es geht ja nicht nur darum, ein paar Kisten rüberzutragen. Die wollen einsortiert werden, Kleinkramkisten müssen her, dann ein neues Garnrollenhalterbrett (jaja, sowas gibt's), wenn man gerade mal dabei ist, kann man mal alles fein beschriften und außerdem neue Löcher in die Wände bohren und wenn man schon einmal dabei ist, fällt einem natürlich gleich noch ein, dass man doch schon vor langem eigentlich mal ...

 Ach ja, aber davor durften wir unser Genähtes im Ökogarten der IGS Vöhrum ausstellen. Allein der vielen, tollen Gespräche wegen wird das auf jeden Fall wiederholt! Da mein Furzknoten im besagten Ökogarten eh ein- und ausgeht, weiß ich auch schon, dass wir das nächste Mal neben zwei relativ frischen Lämmchen sitzen werden. Hach! Dafür wurde (und wird) natürlich auch kräftig genäht.

 Hmm, war sonst noch was? Stimmt, da war da noch diese Sache mit dem neuen Blogdesign. Eigentlich ist es nicht viel, uneigentlich sitze ich an jeder ollen Farbauswahl Stunden. Dann habe ich Ideen über Ideen, zwischendurch habe ich ein großes Faible für Pinterest entdeckt und mittlerweile so viele extrem zeitfressende, weil tolle Seiten in meinen Bookmarks, dass ich manchmal total erschlagen bin von den vielen Ideen und zur Beruhigung einfach einen auf toten Käfer mache.

Hui, das war nun aber viel Text. Als Belohnung für diejenigen, die sich bis hierhin durchgekämpft haben, gibt es nun noch ein gar furchtbares Handyfoto (ich werde mich bessern - ehrlich!) unseres Tisches im Ökogarten. Einiges von dem, was noch nicht verkauft ist, stelle ich euch die Tage vor!



Viele Grüße, Jasmin